News

Das SANS Institute kommt im März nach München

München, 21. Februar 2018 - Das SANS Institute bietet vom 19. bis 24. März sieben praxisnahe Trainingskurse in München an, in denen IT- und IT-Sicherheitsspezialisten ihr Können und Wissen erweitern können. Mit sieben Kursen ist das Event das bislang umfangreichste Angebot des SANS Institutes in der DACH-Region, womit der Trainingsanbieter der hohen Nachfrage und dem Erfolg der vergangenen Jahre Rechnung trägt.

Mit seinem Trainingsangebot deckt das SANS Institute auf seinem Event eine große Bandbreite an sicherheitsrelevanten Themen in München ab. Mit den Security Essentials spricht das Event Sicherheitsfachkräfte an, die ihr Wissen in der Cybersicherheit vertiefen wollen. Außerdem können erfahrene Experten sich insbesondere in den Bereichen Incident Handling und Response, Auditing der Critical Security Controls, Forensik, Malwareanalyse und ICS- sowie SCADA-Sicherheit spezialisieren. Angehende Cybersicherheitsmanager können sich mit dem Managementkurs „Security Strategic Planning, Policy and Leadership“ auf ihre Aufgaben in der Sicherheitsplanung, Richtlinienerstellung und im Management vorbereiten.

Mittelpunkt der Trainingskurse ist das technische Knowhow, das Cybersicherheitsfachkräfte benötigen, um die Cybersicherheit in ihrem Unternehmen wirkungsvoll und effizient aufzubauen und ihr Unternehmen zu schützen. Bei der Core NetWars Experience können die Teilnehmer ihr Können zum Abschluss der Trainingswoche unter realitätsnahen Bedingungen beweisen.

„Das SANS Institute kommt wieder nach München, weil wir hier viele wichtige Partner vor Ort treffen können. Die Trainingswoche im März ist aufgrund des Erfolgs der letzten Jahre größer als je zuvor in der DACH-Region, sodass wir mit sieben Kursen eine starke, thematische Vielfalt anbieten können. Außerdem werden zwei deutschsprachige Trainer vor Ort sein“, sagt Herbert Abben, Director EMEA, verantwortlich für die DACH-Region beim SANS Institute. „Durch unser Wachstum können wir dieses Mal auch einen Kurs für Manager in der Cybersicherheit anbieten, der in den vergangenen Jahren nachgefragt wurde. In unserer etablierten Trainings-Location in Schwabing wird die Trainingswoche zweifellos wieder ein tolles Ambiente, eine produktive Trainingsatmosphäre und tolle Networking-Gelegenheiten bieten.“

Über die Kurse

SEC401: Security Essentials Bootcamp Style

Der SANS-Trainer Ian Reynolds führt seine Teilnehmer in alle relevanten Details der IT-Security ein und schafft ihnen damit eine geeignete Basis, damit sie ihr Unternehmen erfolgreich gegen Cyberangriffe verteidigen können. Zudem lernen die Studenten, wie sie herausfinden können, ob ihr IT-System bereits angegriffen wurde und ob wichtige Daten abgeflossen sind. Der Kurs ist im Bootcamp-Style gehalten und für jeden IT-Security-Berater oder -Administrator geeignet, der entweder Grundlagen schaffen oder aber erstes Wissen praxisnah vertiefen möchte.

SEC504: Hacker Tools, Techniques, Exploits, and Incident Handling

Steve Armstrong vermittelt die Konzepte der grundlegenden Tools und Techniken, die zum Handwerkszeug der Hacker gehören. Dieses Wissen ist notwendig, um die Denkweise potenzieller Angreifer zu verstehen, und eine gelungene Sicherheitsstrategie und ihrer technischen Umsetzung zu ermöglichen. Das Training eignet sich besonders für die Mitarbeiter aus IT-Sicherheitsteams, die mit den grundsätzlichen, technischen Fähigkeiten in der IT-Sicherheit vertraut sind und Verantwortung für das Incident Handling tragen.

SEC566: Implementing and Auditing the Critical Security Controls - In-Depth

Der Kurs von SANS-Trainer Russel Eubanks vermittelt die spezifischen und bewährten Techniken und Werkzeuge, die für die Implementierung und Überprüfung der kritischen Sicherheitskontrollen erforderlich sind, wie sie vom Center for Internet Security (CIS) dokumentiert werden. Die teilnehmenden Sicherheitsexperten werden lernen, wie sie die das bestehende Netzwerk durch kostengünstige Automatisierungen aufrüsten können. Der Kurs eignet sich unter anderem für Auditoren, CIOs und Risikobeauftragte, Systemadministratoren und Mitarbeiter der Cybersicherheit, die sich für eine effektive Umsetzung interessieren.

FOR508: Advanced Digital Forensics, Incident Response, and Threat Hunting

In dem Kurs von Mathias Fuchs vermittelt fortgeschrittene Kenntnisse, die notwendig sind, um Verstöße im eigenen Netzwerk zu erkennen, die gefährdeten oder betroffenen Systeme zu identifizieren und Vorfälle einzudämmen und zu beheben. Der Kurs verwendet ein praxisnahes Enterprise Intrusion Lab, das realistische APT-Angriffe modelliert, damit sich die teilnehmenden Sicherheitsfachkräfte ihre neuen Kenntnisse in einer praxisnahen Situation mit aktuellen Tools demonstrieren können.

FOR610: Reverse-Engineering Malware: Malware Analysis Tools and Techniques

Das Verständnis der Fähigkeiten von Malware ist entscheidend, um auf Vorfälle in der Cybersicherheit zu reagieren und die Abwehrkräfte des eigenen Unternehmens zu stärken. Bei SANS-Trainer Lenny Zeltser lernen die Teilnehmer, die Tools und Techniken der Malware-Analyse zu beherrschen. Forensische Ermittler, Notfallhelfer, Sicherheitsingenieure und IT-Administratoren profitieren von praktischen Fertigkeiten, um bösartige Programme zu untersuchen, die Windows-Systeme angreifen und infizieren, dazu lernen sie ein mobiles Labor einzurichten, und durch eine Reihe von Capture the Flag-Herausforderungen auch unter wirklichkeitsnahen Bedingungen zu agieren.

MGT514: Security Strategic Planning, Policy, and Leadership

Der Managementkurs von SANS-Trainer G. Mark Hardy nutzt bewährte Fallstudien der Harvard Business School, Fallbeispiele, teambasierte Übungen und Diskussionen, um angehenden Führungskräften der Cybersicherheit für ihre Aufgaben zu rüsten. Die Teilnehmer werden in realistische Situationen versetzt, die ihnen die grundlegenden Fähigkeiten der strategischen Sicherheitsplanung und Richtlinienpolitik sowie Führungskompetenzen zu vermitteln. Die erworbenen Fähigkeiten helfen, strategische Pläne zu erstellen, die ein Unternehmen schützen, Schlüsselinnovationen ermöglichen und die effektive Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern erleichtern.

ICS410: ICS/SCADA Security Essentials

Bei SANS-Trainer Thomas Brandstetter lernen die Cybersicherheitsspezialisten eine Reihe grundlegender, standarisierter Fähigkeiten und Kenntnisse für relevante Sicherheitsaspekte in der Industrie. Der Kurs stellt sicher, dass die Mitarbeiter, die an der Unterstützung und Verteidigung von industriellen Steuerungssystemen beteiligt sind, darin geschult werden, die Betriebsumgebung zu sichern und gegen gegen aktuelle und neu auftretende Cyberbedrohungen wirderstandsfähig zu halten. Im Unterschied zu den meisten Kurse für die industrielle IT-Sicherheit konzentriert sich dieser auf diejenigen, die Produktionskontrollsysteme für kritische Infrastrukturen betreiben, verwalten, entwerfen und überwachen.

Core NetWars Experience

Zusätzlich zu den normalen Trainingskursen können die Teilnehmer zum Abschluss der Trainingswoche bei Steve Armstrong ihre Fähigkeiten in einer praxisnahen Umgebung beweisen. Das CORE NetWars-Turnier ist eine Herausforderung, die darauf abzielt, die Erfahrungen und Fähigkeiten der Teilnehmer herauszufordern. Zu den abgedeckten Fachgebieten gehören unter anderem Vulnerability Assessment, Penetration Testing, Malware Analysis sowie Digital Forensics und Incident Response. Der Eventhöhepunkt richtet sich an Sicherheitsfachkräfte, SOC-Mitarbeiter, ethische Hacker, System- und Netzwerkadministratoren und viele andere, die in die Verteidigung ihrer Organisation eingebunden sind.

Anstehende Events des SANS Institutes 2018

Über das SANS Institute

Das SANS Institute wurde 1989 als Forschungs- und Weiterbildungseinrichtung gegründet. Das SANS Institute ist heute die renommierteste und größte Schulungs- und Zertifizierungsorganisation weltweit rund um das Thema Informationssicherheit. International anerkannte SANS Trainer unterrichten in insgesamt rund 60 verschiedenen Kursen auf mehr als 200 Live- und Online-Trainings-Veranstaltungen jährlich. Berufszertifizierungen bietet die angeschlossene GIAC Zertifizierung (Global Information Assurance Certification) an, insgesamt stehen derzeit 28 praxisorientierte technische IT-Security-Zertifizierungen zur Auswahl. Viele Ressourcen des SANS Institutes wie Informationen zu Konsensusprojekten, Forschungsberichte oder Newsletter sind kostenlos erhältlich. Zudem betreibt das Institute das Internet Storm Center, ein leistungsfähiges Frühwarnsystem, dass die Anzahl bösartiger sowie schädlicher Aktivitäten im Internet überwacht und meldet. Der Erfolg des SANS Institutes ist den einzigartigen Trainern, Experten auf höchstem internationalem Niveau, zuzuschreiben. Ihre Zusammenarbeit unter dem Dach des SANS Institutes und ihr Engagement kommt der gesamten IT-Security Community zu Gute. (www.sans.org)

Pressekontakt

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG

Bastian Hallbauer
Simon A. Löfflad

Telefon: 089 747470580
E-Mail: bhallbauer@kafka-kommunikation.de
E-Mail: sloefflad@kafka-kommunikation.de

Zurück