News

Doppelte Sicherheit aus der Cloud: DRACOON kooperiert mit KeyIdentity

München, 15. März 2018 - DRACOON, Experte im Bereich Enterprise Filesharing und Marktführer im deutschsprachigen Raum, kooperiert mit KeyIdentity, einem führenden Anbieter von hoch skalierbaren, einfach einsetzbaren Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM) auf Open-Source-Basis.

KeyIdentity bietet mit seiner Multi-Faktor-Authentifizierungslösung (MFA) LinOTP höchste Sicherheit für digitale Logins sowie Transaktionen und wurde damit als einziger deutscher MFA-Anbieter in den „Gartner Market Guide for User Auhentication 2017“ aufgenommen. Die Lösung zeichnet sich durch ihre Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität beim Einsatz von Authentifizierungstoken aus. So können Anwender aus allen am Markt verfügbaren Token-Typen das für sie geeignete Modell auswählen, unabhängig vom jeweiligen Hersteller. Die MFA-Lösung lässt sich zudem in jede bestehende IT-Infrastruktur integrieren und ist innerhalb eines Tages betriebsbereit, statt wie bei Wettbewerbern innerhalb von Wochen. Gleichzeitig lässt sich KeyIdentity LinOTP innerhalb kürzester Zeit von einem auf tausende von Nutzern skalieren.

Im Rahmen der Partnerschaft mit KeyIdentity ermöglicht DRACOON seinen Nutzern einen sichereren Zugriff auf seine Enterprise-Filesharing-Lösung. Die KeyIdentity Multi-Faktor-Authentifizierungslösung liefert hierfür einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor, der digitale Logins und Transaktionen auf dem neuesten Stand der Technik absichert. Beim Login per Benutzername und Passwort erhält der autorisierte Anwender automatisch eine Push-Nachricht auf sein Smartphone und muss diese nur noch per Klick auf „OK“ bestätigen, um das Login abzuschließen. Gerade in Ländern mit besonders hohen Sicherheitsanforderungen bietet diese Kombination zu jeder Zeit eine sichere Identifzierung und einen besonderen Schutz.

Gleichzeitig werden die gewohnten Abläufe beim Einsatz der Enterprise-Filesharing-Lösung DRACOON nicht unterbrochen: Benutzer der Datenaustauschlösung profitieren jederzeit flexibel von einem Zugriff auf ihre Daten und können selbst unterwegs Dateien bequem hochladen, sicher teilen oder bearbeiten. Das Benutzermanagement entlastet die IT-Abteilung nachhaltig, schafft durch das feingranulare Rechtesystem die Möglichkeit, ohne großen Zeitverlust externe Partner sicher einzubinden und eine effektive Zusammenarbeit zu garantieren. Maximale Sicherheit liefert die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die auf dem Gerät, während der Übertragung und auch auf dem Server erfolgt.

Beide Lösungen bieten zertifizierte „Security made in Germany“, die höchste Sicherheitsstandards nach deutschem Recht erfüllt. Die MFA-Lösungen von KeyIdentity gewährleisten Transaktions- und Datensicherheit und ermöglichen dadurch eine bessere Umsetzung von internationalen Vorgaben wie der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), der Zahlungsdienste-Richtlinie der EU (PSD2) oder dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS). DRACOON erfüllt als eine der ersten deutschen Lösungen alle Anforderungen der EU-DSGVO und bietet die optimale Plattform für einen sicheren Datenaustausch in Unternehmen.

Marc Schieder, CIO von DRACOON, äußert sich sehr positiv zu der Zusammenarbeit: „Wir wollen gemeinsam die Zukunft der sicheren Cloud in Deutschland prägen. Sicherheit aus der Cloud soll sich so selbstverständlich wie ‚Strom aus der Steckdose‘ anfühlen, ohne dass sich der Benutzer über etwaige Risiken den Kopf zerbrechen muss“, führt Schieder weiter aus.

Dr. Amir Alsbih, CEO von KeyIdentity, ergänzt: „In Zeiten fortschreitender Digitalisierung reichen Passwörter allein nicht mehr aus, um digitale Logins und Transaktionen ausreichend zu schützen. Wir freuen uns daher, dass sich ein führender Anbieter wie DRACOON dazu entschlossen hat, den Datenaustausch in der Cloud durch unsere MFA-Lösungen zusätzlich abzusichern.“

Über DRACOON

DRACOON ist Marktführer im Bereich Enterprise Filesharing im deutschsprachigen Raum und zählt zu den am stärksten wachsenden SaaS-Unternehmen in Deutschland. Die hochsichere, plattformunabhängige Software ist als Cloud-, Hybrid- und On-Premises-Version erhältlich und wurde von unabhängigen Top-Analysten wie ISG als „Leader“ bezeichnet. Verschiedene Zertifizierungen wie ISO 27001, EuroPriSe und ULD bescheinigen DRACOON höchste Sicherheitsstandards. Als eine der ersten deutschen Lösungen erfüllt DRACOON alle Anforderungen der EU-DSGVO. Die universelle API bietet breite Anwendungsfelder von Datenaustausch und Workflow-Integrationen, über sichere E-Mail-Kommunikation bis hin zur vollständigen Modernisierung des File-Services. Diese Unternehmen vertrauen DRACOON: KfW, Rossmann, Helios Kliniken, Rödl & Partner, Deutsche Telekom, Hutchinson, British Telecom, Bechtle u.v.m. Weitere Informationen finden Sie im Netz unter www.dracoon.de

Über KeyIdentity

KeyIdentity ist ein führender Anbieter von hoch skalierbaren, einfach einsetzbaren Identity- und Access-Management-Lösungen (IAM) auf Open-Source-Basis für die Absicherung und Verwaltung digitaler Identitäten über Netzwerk- und Cloud-Umgebungen. Der Fokus von KeyIdentity liegt auf den Bereichen Transaktionssicherheit, Identitätsmanagement und der starken Authentifizierung mittels Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA). Die IAM-Lösungen von KeyIdentity werden von Anfang bis Ende in Deutschland entwickelt und bereitgestellt und erfüllen höchste Sicherheitsstandards nach deutschem Recht. Durch den Open-Source-Ansatz lassen sich zudem kryptografische Backdoors ausschließen. KeyIdentity bietet seit 2002 „Security made in Germany“ und hat seinen Sitz in Weiterstadt bei Darmstadt. https://de.keyidentity.com

Pressekontakt

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG

Dr. Bastian Hallbauer-Beutler
Julia Fehrle
Mona Bastian
Philipp Plum

Telefon: 089 747470580
E-Mail: bhallbauer@kafka-kommunikation.de
E-Mail: jfehrle@kafka-kommunikation.de
E-Mail: mbastian@kafka-kommunikation.de
E-Mail: pplum@kafka-kommunikation.de

Zurück