Studie von Forrester bescheinigt SentinelOne XDR eine Kaptialrendite von 353 Prozent

Eine unabhängige Untersuchung zeigt, dass SentinelOne es Unternehmen ermöglicht, Cloud- und Remote-Umgebungen mit einer autonomen Plattformlösung effektiv zu sichern

München – 25. November – SentinelOne, das Unternehmen mit der führenden autonomen Cybersicherheitsplattform, gibt heute die Ergebnisse einer von Forrester Consulting durchgeführten Studie mit dem Namen Total Economic Impact™ (TEI) bekannt. Die Studie hat festgestellt, dass die XDR-Plattform Singularity innerhalb von drei Jahren eine Kapitalrendite (ROI) von 353 Prozent für Unternehmen erzielen kann.

Globale Unternehmen, die Tausende von Benutzer-Endpunkten über verschiedene Geräte hinweg verwalten, sind zunehmend anfällig für die steigende Bedrohung durch kriminelle Malware- und Lösegeldaktivitäten. Laut der Studie bietet SentinelOne eine umfassende Lösung zum Schutz von Endpunkten durch das automatische Erkennen und Beheben ausgeklügelter Cyber-Bedrohungen sowie das Absichern anfälliger Ein- und Austrittspunkte.

Für die Analyse entwickelte Forrester eine zusammengesetzte Struktur auf der Grundlage von Daten, die aus Kundeninterviews gewonnen wurden, um die gesamten wirtschaftlichen Auswirkungen widerzuspiegeln, die eine Investition in die SentinelOne-Technologie auf eine Organisation haben könnte. Der Bericht veranschaulicht, dass Kunden und Teilnehmer der Studie die Sicherheitslage und Effizienz ihres Unternehmens durch die XDR-Plattform von SentinelOne deutlich verbessert haben.

Dies sind einige der wichtigsten Vorteile von SentinelOne laut der Studie von Forrester Consulting:

  • Gewinne durch Konsolidierung mit erhöhter Reichweite:
    SentinelOne erhöhte die Abdeckung von 50 Prozent auf 100 Prozent und ermöglichte Einsparungen von 3 Millionen Dollar, indem verschiedene Altsysteme durch eine einzige Agentenlösung ersetzt wurden.
  • Eine einheitliche, Cloud-basierte Lösung:
    Das SaaS-Angebot ermöglicht dem Kunden und seinen Endbenutzern Flexibilität in Bezug auf den physischen Standort und den Zugang, ohne dabei die nötige Übersicht zu verlieren.
  • Erhöhte SOC-Effizienz:
    Sicherheits- und IT-Teams müssen weniger Zeit mit der Suche nach Cyberbedrohungen und deren Beseitigung verbringen, was zu Einsparungen von mehr als 1,2 Millionen Dollar führt.

„Die Security-Operations-Teams sehen sich mit einer Vielzahl von Prioritäten konfrontiert, darunter die maximale Wertschöpfung aus datenintensiven Verteidigungslösungen, die Absicherung gegen immer raffiniertere Bedrohungen und den Einsatz von Personal, das in der Lage ist, die Kontrollen effektiv durchzuführen“, so Daniel Bernard, Chief Marketing Officer von SentinelOne. „Die Forrester-Studie zeigt, dass diese Prioritäten mit SentinelOne kompromisslos auf einer Plattform, die den Schwerpunkt auf einen effizienten Betrieb und eine beispiellose Automatisierung legt, erfüllt werden können.“

Unter dem folgenden Link steht die vollständige Forrester Total Economic Impact Studie zum Download zur Verfügung: https://www.sentinelone.com/lp/forrestertei2020/.

Über SentinelOne

SentinelOne bietet autonomen Endpunktschutz durch einen einzigen Agenten, der Angriffe über alle wichtigen Vektoren hinweg erfolgreich verhindert, erkennt und darauf reagiert. Die Singularity-Plattform wurde für eine extrem einfache Bedienung entwickelt und spart Kunden Zeit, indem sie KI zur automatischen Beseitigung von Bedrohungen in Echtzeit sowohl für standortbasierte als auch für Cloud-Umgebungen einsetzt. Sie ist die einzige Lösung, die direkt vom Endpunkt aus eine vollständige Transparenz über Netzwerke hinweg bietet. Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie www.sentinelone.com/de oder folgen Sie uns bei @SentinelOneDE, auf LinkedIn oder Facebook.

Pressekontakt

Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG

Telefon: 089 747470580
E-Mail: sentinelone@kafka-kommunikation.de

Zurück